SANG Computersysteme GmbH Essen
 DATENSCHUTZ 
 SITEMAP 
 KONTAKT 
 IMPRESSUM 
  HOME    THEMEN    PARTNER    KUNDEN    KNOW-HOW    UNTERNEHMEN 
  HYPER-V
  EXPLOITS
  UPDATE SERVICE
  SPAM
  DNS

DNS Einführung

Domain Name Service - eine kurze Einführung
Was ist DNS? Ist das wichtig?

 

Dieser Text, den Sie gerade lesen, ist im Internet unter der Adresse 217.9.118.116 erreichbar. Aber Sie haben sicherlich nicht in ihrem Browser die IP-Adresse 217.9.118.116, sondern "www.sang.de" aufgerufen.

Der Dienst, der das ermöglicht, heißt DNS. Der "Domain Name Service" ist sozusagen das Telefonbuch für das Internet. Mit Hilfe des DNS werden im Internet Namen zu IP-Adressen wie z.B. 217.9.118.116 zugeordnet. Fällt in ihrem Netzwerk der DNS-Server aus, können Sie eine Webseite nicht mehr unter dem benutzerfreundlichen Namen aufrufen und E-Mails finden den Weg nicht mehr.

In einem privaten Netzwerk fungiert meistens der ISDN- oder DSL-Router als lokaler DNS. Dabei beantwortet er DNS-Anfragen nicht selbst, sondern gibt sie weiter an einen externen Server. Dieser Server wiederum gibt Anfragen, die er nicht selbst beantworten kann, an einen übergeordneten Server weiter. Dabei verwenden sowohl die beteiligten Server wie auch ihr eigener Arbeitsplatz-Computer jeweils einen Zwischenspeicher (DNS-Cache), damit sie nicht unnötig viele DNS-Abfragen senden müssen.

Ändert sich einmal die IP-Adresse ihrer Webseite, werden durch diese DNS-Caches jedoch noch für einige Stunden die nicht mehr gültigen alten IP-Adressen weitergegeben. Deshalb werden manche Besucher ihrer Seiten noch auf den alten Webserver geleitet, während andere Besucher schon die Seiten vom neuen Webserver geliefert bekommen.

Der Domain Name Service ist hierarchisch aufgebaut. An der Spitze stehen die sogenannten Root-Server. In Deutschland betreibt die Denic die Root-Server für inzwischen mehr als 14 Millionen .de-Domains. Diese Root-Server verwalten die Information, welche Nameserver für eine bestimmte Domain zuständig sind. So sind z.B für die Domain hotelwebservice.de die beiden Nameserver ns0.sang.net und ns3.knipp.de zuständig.

Welche Folgen ein Ausfall der Root-Server hat, zeigte sich am 12.05.2010. Als es an diesem Tag bei der Denic zu einer Störung der Root-Server kam, waren in der Folge viele .de-Adressen stundenlang nicht mehr erreichbar. Das zeigt, wie wichtig ein stabil funktionierendes System von DNS-Servern für uns ist.

Diese ist natürlich nur eine ganz kurze vereinfachende Einführung zum Thema DNS. Viel mehr können Sie über DNS erfahren, wenn Sie im Internet nach Stichwörtern suchen, die mit DNS zu tun haben: IANA, RIPE, Denic, bind, querytype, TLD, Resolver, A-Record, MX-Record, TTL, ... 



Links:
DENIC - Registrierungsstelle für .de-Domains
heise.de - Meldung zur .de-Störung am 12.05.2010
IANA - Internet Assigned Numbers Authority



© SANG 1995-2018
Powered by
readsys 2.0